Ungewöhnlicher Einsatz bei den Stadtwerken in Erlangen

Technischer ZugRadlader des THW beim Einsatz im KohlebunkerSeit dem 21. Oktober kämpften Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk gegen den Schwelbrand im 3.000 qm großen Kohlebunker bei den Stadtwerken Erlangen. Um die 15.000 Tonnen Heizmaterial waren dort eingelagert und hatten sich an mehreren Stellen in einer Tiefe von 5-6 Metern bis auf 600°C erhitzt. Die Folge war eine massive Ausgasung und Geruchsbelästigung.

12 Tage waren die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk damit beschäftigt mit Radladern und Mobilbagger die Kohle umzuschichten damit diese von der Feuerwehr abgelöscht werden konnte. In den ersten Tagen wurden die Hitzenester durch den aufsteigenden Rauch lokalisiert, im späteren Verlauf des Einsatzes kam immer mehr die Wärmebildkamera der Feuerwehr zum Einsatz. Bei den Arbeiten im Kohlebunker waren die Einsatzkräfte ständig mit Atemschutz ausgestattet, dazu wurden die THW-Einsatzkräfte von der Feuerwehr Erlangen mit Langzeitatemschutzgeräten ausgestattet die je nach Person zwischen 60 und 120 Minuten Luft zu Verfügung stellen. 6-8 THW-Einsatzkräfte aus den Ortsverbänden Erlangen und Fürth waren neben den Kameraden der Feuerwehr täglich im Einsatz, teilweise auch nachts.

Bevor die Arbeiten im Kohlebunker jedoch starten konnten, mussten in einer spektakulären Kranaktion die Radlader des THW Erlangen und THW Fürth sowie ein Mobilbagger mit einem 220 Tonnen Autokran über die 18 Meter hohe Betonmauer des Bunkers gehoben werden. Nach 12 Tagen Dauereinsatz wurden die THW-Räumgeräte abgelöst und durch einen neuen angemieteten Radlader ersetzt. Auch für den neuen Radlader stehen THW-Kraftfahrer bei Bedarf in Bereitschaft.
Als Grund für den Schwelbrand wird eine Autooxidation vermutet. Eine chemische Reaktion der Kohle mit Sauerstoff die wiederum Wärme erzeugt.

Der Erlanger Radlader wurde durch den Förderungsverein THW Erlangen angeschafft und wird von diesem auch unterhalten. Anfallende Reparaturen und Ersatzbeschaffungen trägt der Verein selbst.

 

Berichterstattung in den Medien:

Erlanger Nachrichten Bericht 1
Erlanger Nachrichten Bericht 2
Erlanger Nachrichten Bericht 3

Erlanger Nachrichten Bericht 4

inFranken.de

 

  • 2011102101
  • 2011102102
  • 2011102103
  • 2011102104
  • 2011102105
  • 2011102106
  • 2011102107
  • 2011102108
  • 2011102109
  • 2011102110
  • 2011102111
  • 2011102112
  • 2011102113
  • 2011102114
  • 2011102115
  • 2011102116
  • 2011102117
  • 2011102118
  • 2011102119
  • 2011102120
  • 2011102121
  • 2011102122
  • 2011102123
  • 2011102124
  • 2011102125
  • 2011102126
  • 2011102127
  • 2011102128
  • 2011102129

(Fotos: THW Erlangen, THW Fürth, Feuerwehr Erlangen)