THV-Dienst

Technischer ZugTHV-DienstNachdem wir bei der Anfahrt zum Bereitstellungsraum auf der Raststätte Aurach Süd schon ein Pannenfahrzeug abgesichert hatten, wurden wir um kurz nach 13.00 Uhr zu einem weiteren Pannenfahrzeug gerufen. Der Fahrer eines Wohnwagengespannes hatte einen Reifenplatzer. Er wurde durch die Panne gezwungen auf dem befahrbaren Seitenstreifen der A3 kurz vor dem Kreuz Erlangen anzuhalten. Der sich hierdurch schnell aufbauende Stau reichte bei unserer Anfahrt schon bis zur Anschlussstelle Frauenaurach. Während der ebenfalls vor Ort befindliche ADAC den Reifen des Wohnwagens wechselte, wurde von uns die Einsatzstelle mit Verkehrsleitmitteln abgesichert.

Eine knappe Stunde später wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 2 in Höhe der Autobahnanschlussstelle Nürnberg-Nord gerufen. Bei unserem Eintreffen wurden die beiden Verletzten schon vom Rettungsdienst betreut. Die Einsatzstelle wurde von uns mit Verkehrsleitmitteln abgesichert und eine Fahrspur der B2 von Trümmern beseitigt. Die kurz nach uns eintreffende Feuerwehr Heroldsberg band die ausgelaufenen Betriebsstoffe und beseitigte die Trümmer auf den restlichen Fahrspuren. Nach ca. einer Stunde konnte auch diese Einsatzstelle von der Polizei wieder freigegeben werden.

Auf der Rückfahrt zur Raststätte Aurach Süd wurden wir erneut zu einem Verkehrsunfall, diesmal in Höhe Anschlussstelle Tennenlohe auf der A3, gerufen. Bei der Anfahrt stellte sich heraus, dass die Einsatzstelle nicht auf der A3 sondern auf dem Beschleunigungsstreifen zur B4 in Fahrtrichtung Nürnberg lag. Der Fahrer eines Opel Corsa kam vermutlich aufgrund der nassen Fahrbahn von dieser ab und rutschte die Böschung hinab in ein kleines Waldstück. Obwohl das Fahrzeug auf der Seite lag, konnte sich der Fahrer unverletzt daraus befreien und wartete bereits am Straßenrand. Aufgrund der Gefährdung durch die unübersichtliche Kurve der Autobahnabfahrt wurde die Einsatzstelle großräumig abgesichert und der Brandschutz mittels eines Feuerlöschers sichergestellt. Das Fahrzeug wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen und um ca. 18.00 Uhr konnte auch diese Einsatzstelle wieder von der Polizei freigegeben werden.

  • 11073001
  • 11073002
  • 11073003
  • 11073004
  • 11073005
  • 11073006
 

Fotos: Christian Mogalla






Termine

Facebook

Öffne die Facebookseite.

facebook